Prof. Dr. Markus Rehberg, Dipl.-Volksw., LL.M. (Cantab)

Ulmenstraße 69 Haus 3, Raum 306
D - 18057 Rostock

Tel.: 0381/498-8070
markus.rehberguni-rostockde


Forschungsschwerpunkte

  • Vertragsrecht
  • Rechtstheorie und Rechtsökonomik
  • Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht, darunter Internationales Gesellschaftsrecht, Bank- und Versicherungsrecht (insbesondere Vertriebsregulierung), Arbeitsrecht (insbesondere Mitbestimmung und Grundfragen des Arbeitsvertrags) und Wettbewerbsrecht

zurück


Veröffentlichungen

Publikationsverzeichnis

zurück


Blog zur Vertragstheorie

www.vertragstheorie.de

zurück


Werdegang

  • 1991-1994
    Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Mainz und Heidelberg, 1. Staatsexamen
  • 1994-1995
    LL.M.-Studium an der University of Cambridge
  • 1995-1997
    Referendariat in Berlin mit Stationen beim Bundeskartellamt, dem Juristischen Dienst der Europäischen Kommission (Brüssel) sowie den Rechtsanwälten Hengeler Mueller (New York)
  • 1998-2003
    Studium der Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie an der FernUniversität Hagen
  • 2000-2001
    Berater der Slowakischen Regierung als Expatriate Short Term Expert im Rahmen des Phare-Programms der Europäischen Kom­mission auf dem Gebiet der staat­lichen Beihilfen (zusammen mit Prof. Dr. Siegried Klaue)
  • 2001-2002
    Forschungsaufenthalt an der Juristischen Fakultät der Universität Granada
  • 2002
    Promotion mit der Arbeit „Der Versicherungsabschluss als Informationsproblem“
  • 2002-2003
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2003-2010
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Internationales Recht
  • 2005
    Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Centrums für Verhandlungen und Mediation an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2011-2012
    Vertretungsprofessur am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht der Universität Regensburg
  • 2012
    Habilitation mit der Arbeit „Das Rechtfertigungsprinzip – eine Vertragstheorie“
  • Seit 2013
    Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht, Rechtstheorie und Rechtsökonomik an der Universität Rostock

zurück